07.03.2017

Ein Wunsch, der in Erfüllung ging – der Malteser Hilfsdienst schenkt dem Schulsanitätsdienst einen voll ausgestatteten SSD-Rucksack

Uns Schulsanitäterinnen und Schulsanitätern vom WJG wurde am 02.03.2017 ein lang ersehnter Wunsch erfüllt. Die Maltesergliederung Nettetal schenkte uns einen Sanitätsrucksack mit voller Ausstattung. Neben dem normalen Verbandmaterial gibt es darin ein Blutdruckmessgerät samt Stethoskop, eine Diagnostikleuchte, ein Fieberthermometer samt Hygienehüllen, Handdesinfektion für uns, eine Augenspülflasche, eine Zahnrettungsbox und einen ganzen Satz SamSplint – Aluschienen für die Ruhigstellung bei Knochenbrüchen oder Verstauchungen.

Bislang stellte sich die Frage: „Was nehmen wir mit, wenn wir auf den Schulhof müssen?" Doch das Problem hat sich nun erledigt. Sollten wir zukünftig zu einem Einsatz auf dem Schulhof gerufen werden, können wir uns einfach den Rucksack schnappen. Nur auffüllen müssen wir ihn nach Gebrauch regelmäßig, damit im Ernstfall nichts schieflaufen kann.


Dafür sind wir den Maltesern sehr dankbar und freuen uns riesig.


Im Mai werden wir den Rucksack gleich dringend benötigen, wenn wir am Leistungswettbewerb der Schulsanitätsdienste in Aachen teilnehmen. Denn das Mitführen einer so ausgestatteten Sanitätstasche gehört dort zu den Voraussetzungen.


Ein sehr großer Wunsch, der jetzt noch übrigbleibt, wäre ein AED – Gerät zur Frühdefibrillation. Darin sind wir zwar ausgebildet, aber ohne das entsprechende Gerät nützen unsere Kenntnisse der Schulgemeinde recht wenig. Vielleicht findet sich ja irgendwann ein großzügiger Sponsor – oder mehrere – die ca. 2000 Eur in die Hand nehmen und uns mit einem solchen Automatisierten Externen Defibrillator ausstatten.


Melina Genent 9a und Birgit Dohmen