Der Abitur-Jahrgang 1974 traf sich

Anbei ein paar Bilder, die den körperlichen Verfall einstmals gestandener Manns- und Frauenbilder aufzeigen. Eigentlich weniger des Verfalls als der Volumenacquise.

 

Das Klassentreffen anläßlich unseres 30-jährigen Abiturjubiläums vollzog sich an unserer ehemaligen Wirkungsstätte und war von Frau Ponzelar-Warters und Herrn Straeten in erfreulicher Weise vorbereitet und betreut worden. Das Wiedersehen mit einigen ehemaligen Lehrern milderte etwas die Empfindung der eigenen Vegänglichkeit. Wir fühlten uns eher wie auf einer Zeitreise. Das Treffen am zweiten Juliwochenende 2004 fand seinen Höhepunkt am Samstagabend bei Conny, den wir als ehemaligen Mitschüler und späteren Stammkneipenwirt noch in  bester Erinnerung hatten.Wir waren eine kleine Abiturklasse -17 damals, die wir wohl komplett nie wieder zusammenbringen werden, aber unsere Treffen alle fünf Jahre (anbei noch ein Photo von `99) finden immer in großer Herzlichkeit und Sympathie statt. Schön wäre es auch noch mal einige spätere Jahrgänge zu treffen, in die einige unserer Ex-Klassenkollegen/-innen im Laufe ihrer Schullaufbahn -unfreiwillig- diffundieren mussten. Ich würde mich auch über jede Art der Erweiterung unseres Abi-Netzwerkes von 1974 freuen.

 

Schöne Grüße an Frau Ponzelar-Warter und Herrn Straeten, von Thomas Toepler und  den `74-ern