Biologie am WJG

Sowohl in der Sekundarstufe I als auch in der Oberstufe erfreut sich das Fach sehr großer Beliebtheit bei unseren Schülern. Dazu gehören neben dem Fachunterricht und Differenzierungsbereich in der Sekundarstufe I sowie den meist zahlreichen Grund- und Leistungskursen in der Oberstufe auch besondere teilweise fächerübergreifende Projekte, wie z.B. die Waldspiele, die für die Klassen 6 auf den Hinsbecker Höhen stattfinden. Oder auch das Wasserprojekt in der Klasse 8 und das Projekt „Dem Täter auf der Spur“, in dem die Schüler ihr biologisches Wissen kriminalistisch anwenden können.

 

 

Mit zwei großen Fachräumen sowie den dazugehörigen Vorbereitungsräumen, in denen sich eine umfangreiche Sammlung befindet, ist das Fach Biologie am WJG sehr gut ausgestattet. Dazu gehören natürlich auch Beamer und der Zugang zum Intra- und Internet. Im hauseigenen Intranet finden die Schüler umfangreiche Software, um ihr Wissen zu vertiefen und zu erweitern. Zugang dazu gibt es jederzeit z.B. auch über das Selbstlernzentrum. In einem Fachraum ist ein interaktives Smartboard installiert, das mit Intra- und Internetzugang zahlreiche zusätzliche Möglichkeiten bietet.

Differenzierungsbereich

Im Differenzierungsbereich werden biologische und chemische Inhalte verknüpft und oftmals Bereiche, die im sonstigen Fachunterricht zu kurz kommen oder nicht im Lehrplan stehen, besonders vertieft. Hier stehen neben der praktischen Anwendung (z.B. Experimentieren, Mikroskopieren….) auch die Verbesserung von Präsentationsfähigkeit und anderen Kompetenzen mit im Vordergrund. In der Regel werden pro Halbjahr zwei Klassenarbeiten geschrieben, die aber auch teilweise durch kleine Facharbeiten ersetzt werden können.

Waldspiele

 

Bei den Waldspielen müssen die Schüler der Jahrgangsstufe 6 in kleinen Gruppen den Wald auf den Hinsbecker Höhen erkunden und sich dort an verschiedenen Stationen, die im Wald aufgebaut sind, mit ihrem Wissen, Geschicklichkeit und künstlerischen Fähigkeiten beweisen. Dabei kommt es auf Kooperation in der Gruppe und die Erfahrung des Waldes mit allen Sinnen an. Unterwegs sammeln die Schüler für die erfüllten Aufgaben Punkte ein und die Gruppen mit den höchsten Punktzahlen gewinnen am Ende auch Preise.

 

Waldspiele am WJG

 

 

Wasserprojekt

Rund um das Thema Wasser werden hier Tiere und Pflanzen untersucht und bestimmt. Dazu gehört auch ein Ausflug zum Naturschutzhof im Sassenfeld, wo die Schüler mit Käscher, Lupe und Co. auf die „Jagd“ nach interessanten Lebewesen gehen.

 

Wasserprojekt

 

 

Dem Täter auf der Spur

 

Blutspuren, Fingerabdrücke, Haare, Fasern … für einen guten Biologen genau die richtigen Herausforderungen. Wer hat hier wen und wie ermordet – ohne die Biologen lässt sich dieser Fall jedes Jahr aufs Neue nicht lösen. Hier können die Schüler ihrem detektivischen Gespür und Können freien Lauf lassen …

 

Dem Täter auf der Spur

 

 

Sekundarstufe I


5.1: Vielfalt von Lebewesen – Angepasstheit von Tieren an verschiedene Lebensräume und Jahreszeiten, Unterscheidung von Wirbeltieren und Wirbellosen Nutztiere, Biotop- und Artenschutz


5.2: Bau und Leistungen des menschlichen Körpers, Ernährung und Verdauung, Bewegungssystem, Atmung und Verdauung, Suchtprophylaxe, Überblick und Vergleich von Sinnesorganen des Menschen und Tieren


6.1: Sexualerziehung, Bau und Funktion von Geschlechtsorganen, Paarbindung erste Liebe, erstes Mal, Empfängnis, Empfangsverhütung, Schwangerschaft und Geburt, Entwicklung von Säugling zum Kleinkind;
Fortpflanzung und Entwicklung bei Samenpflanzen


6.2: Bauplan von Blütenpflanzen, Nutzpflanzen, Biotop- und Artenschutz
Angepasstheiten von Pflanzen an die Jahreszeiten, Zellen, Fotosynthese, Nahrungsketten


7.1:Beziehungen und Prozesse im Wald, Nahrungsbeziehungen, Energie, Stoffkreisläufe, Arten- und Biotopschutz, Nachhaltigkeit, Treibhauseffekt
7.2: Evolutionäre Entwicklung, Fossilien, Erdzeitalter, Stammesentwicklung der Wirbeltiere, evolutive Entwicklung des Menschen, Evolutionstheorien und -mechanismen


8.1 oder 8.2 (epochal): Sexualerziehung, Bau und Funktion der Geschlechtsorgane, Partnerschaft, Familienplanung und Empfängnisverhütung
Fortpflanzung, Entwicklung und Geburt, gesundheitsbewusste Ernährung, Gefahren von Sucht und Drogen, Bau und Funktion  der Niere, Organtransplantation


9.1: Kommunikation und Regulation, Immunsystem, Impfung und Allergien
Bakterien, Viren und Parasiten, Hormonsystem, Regelkreis, Nervensystem, Sinnesorgane (Auge)


9.2: Grundlagen der Vererbung, Mitose, Meiose, DNA, Chromsomen, Mendelsche Regeln, Blutgruppenbestimmung, Pränataldiagnostik, Mutationen, Analyse von Familienstammbäumen

Sekundarstufe II

Klasse EF: Cytologie und StoffwechselbiologieKlasse

Q1: Ökologie (11/1) und Genetik (11/2)Klasse

Q2: Evolution (12/1) und Sinnesphysiologie (12/2)

 

In der Oberstufe wird in der EF das Fach Biologie als Grundkurs angeboten und kann von den Schülern aus dem Bereich der Naturwissenschaften gewählt werden. Pro Halbjahr wird eine Klausur geschrieben. Ab der Q1 müssen sich die Schüler dann entscheiden, ob sie einen Leistungskurs (5 WS) oder Grundkurs (3WS) wählen möchten. Hier werden pro Halbjahr zwei Klausuren geschrieben, wobei eine Klausur in der Q1 durch eine Facharbeit ersetzt werden kann. Aufgrund der großen Beliebtheit des Faches kommen hier meist mehrere Grund- und Leistungskurse zustande.Ebenso bietet unsere Schule einen fachübergreifenden naturwissenschaftlichen Projektkurs mit den thematischen Schwerpunkten „Ursache und Therapien bei Krebserkrankungen“, „Bildgebende Verfahren in der medizinischen Diagnostik“,  „Hydrogeologie“ und „Gewässerökologie“ in der Qualifikationsphase an.

 

Dabei arbeitet das WJG mit folgenden externen Projektpartnern zusammen: dem Städtischen Krankenhaus Nettetal, dem Allgemeinen Krankenhaus Viersen, den Stadtwerken Nettetal und dem Netteverband. Adressen unserer Kooperationspartner:

 

www.krankenhaus-nettetal.de

www.akh-viersen.de

www.stadtwerke-nettetal.de

www.netteverband.de/

 

Informationen zum Zentralabitur (Biologie)