Leuchtendesign - zwischen Zielgruppe, Konstruktion und Ästhetik

Vielfältige und einfallsreiche Entwürfe und Modelle entstanden in den Klassen 9b/d im ersten Halbjahr 2010/2011. Vorausgegangen waren verschiedene Referate über Leuchten der Designklassiker Paul Henningsen, Alvar Aalto und Verner Panton, aber auch über zeitgenössische Positionen (Fernando & Humberto Campana, Santiago Calatravam Philippe Starck, Tord Boontje und Zaha Hadid).   

 

Hierin wurden die verschiedenen Designkonzepte im Hinblick auf die Designkriterien Ästhetik, Funktionalität, Herstellung/Ökologie, Kommunikation (Zielgruppe/Image) deutlich. Der Weg vom Entwurf bis zur fertigen und funktionsfähigen Leuchte stellte hohe Anforderungen an die Schüler und Schülerinnen, da auch der Umgang mit elektrischem Strom bzw. der Einsatz von LEDs gut bedacht, geplant und mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen versehen werden musste. Aber auch Produktionsprobleme wie Verbindungen, Stabilität, Maßstabstreue und Farbgebung mussten reflektiert und gelöst werden. Hierzu mussten handwerkliche Kenntnisse erworben und trainiert werden, wie z. B. Lötverbindungen, Umgang mit der Stichsäge, Bohrungen, LED-Schaltungen, letztlich aber auch sorgfältiges und präzises Arbeiten. Bei umfangreicheren Arbeiten wie Schweißverbindungen konnte auch auf externe Hilfen zurückgegriffen werden.

 

Letztlich sind in der Mehrzahl ästhetisch überaus beeindruckende und funktionsfähige Leuchten entstanden, die sowohl in ihrer Form als auch Leuchtwirkung überzeugen – und in den meisten Fällen ihrem praktischen Einsatz im Wohnbereich entgegensehen. Nach der Überwindung vielfältiger Material- und Produktionsschwierigkeiten kann letztlich mit Stolz auf die erworbenen kreativen und handwerklichen Erkenntnisse und Fähigkeiten geblickt werden, die am Ende eines Halbjahres zum Thema Produktdesign als Leuchte manifest geworden sind.

 

M. Pfänder

 

9b

Entwürfe

Leuchten

 

 
 

9d

Entwürfe

 
 

Leuchten