Projektkurs Kunst–Spanisch 2014 (Architektur in Barcelona)

Am Ende des Ideen- und Entwicklungsprozesses stehen die unten aufgeführten Arbeiten des Projektkurses Architektur (Kunst-Spanisch), der kurz skizziert werden soll: nach dem Kursfahrt und den Referaten zu ausgewählten „Architekturhighlights“  in Barcelona wählten die Teilnehmer einen spezifischen Bauplatz für ihre Entwürfe.

 

Aufgabe war es, sich selbst einen klaren Bauauftrag zu stellen, in dem nicht nur ein architektonischer Bezug zur Umgebung geschaffen oder auch bewusst bauliche Akzente gesetzt werden sollten, sondern auch eine sinnvolle Nutzung in dem spezifischen Viertel zu analysieren und zu berücksichtigen war. In den Entwürfen sollte außerdem Position zu verschiedenen Stilepochen der Architekturgeschichte bezogen werden.

 

An den fertigen Modellen sind verschiedene Einflüsse zu erkennen, welche eine nachhaltige Auseinandersetzung mit epochalen Bauten der Baugeschichte erkennen lassen, mit denen Barcelona besonders  gut ausgestattet ist. So hatte die Auseinandersetzung mit Gaudìs „Sagrada Familia“ einen besonderen Stellenwert, aber auch die nüchterne Haltung der Moderne, die in Mies van der Rohes „Barcelonapavillon“ zur prägenden Bauphilosophie wurde, beeinflusste einige Entwürfe nachhaltig.

 

Auch kritisch-ironische Haltungen, die sich an dem Stilmix der Postmoderne  (Calatrava/Bofill/Nouvel) orientierten wurden aufgegriffen: so wurde z.B. in einem Büroturm (Tim Rütten/Katja Stephan) Kritik an der Dauerbaustelle „Sagrada Familia“ geübt, gleichzeitig aber ein Statement zu nachhaltigem Bauen und ökologisch verträglicher Energiegewinnung gesetzt, indem  – visuell überzeugend – ein Windrad zur Energieversorgung integriert wurde.

 

Insgesamt beeindruckt die beachtliche Zahl an aufwändigen Modellen – sowohl im digitalen als auch analogen Bereich. Die Schülerinnen und Schüler meisterten dabei in großer Zahl sehr selbstständig und mit großem Engagement die hohen planerischen, handwerklichen, materialtechnischen und programmspezifischen Anforderungen.

 

Pfa

Gesa Tüffers / Alina Petz

 
 

Katja Stephan / Tim Rütten

Maureen de Bruin / Frederik Korsten

Lisa Sampers / Hanna Rütten

 
 
 
 

David Borger / Tom Löwe

Daniel Bill / Marc Percic

Michelle Frühe / Jessica Radtke

Jan Böll / Christian Kamien

 
 
 
 

Lauren Smith

Theresa Harwardt

Elif Dagasan / Marla Zohlen

 

Cagatay Vardar / Merlin Strzewiczek

Kevin Mende / Yannik Nabers