Werner-Jaeger-Gymnasium Nettetal http://www.wjg-nettetal.de/ Neues vom Werner-Jaeger-Gymnasium Nettetal de Werner-Jaeger-Gymnasium Nettetal http://www.wjg-nettetal.de/fileadmin/template/wjg_logo.gif http://www.wjg-nettetal.de/ 210 105 Neues vom Werner-Jaeger-Gymnasium Nettetal TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Thu, 28 Dec 2017 11:52:04 +0100 Alle Jahre wieder – das Milchcupturnier geht in die nächste Runde http://www.wjg-nettetal.de/archiv/newsanzeige/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=538&cHash=dd876e12e420109713a2da26c44535a8 Das Interesse am Milchcupturnier im Tischtennisrundlauf war auch in diesem Jahr mit 75... Erfreulich war auch das Interesse vieler Eltern, die dem Turnier als Zuschauer beiwohnten.
Für die Teilnahme am Bezirksturnier im kommenden Jahr qualifizierten sich die Jungen der 5b und der 6a. Bei den Schülerinnen waren die Mannschaften der Klassen 5a und 6b erfolgreich. Herzlichen Glückwunsch!
Wol 22.12.17 ]]>
Featured Thu, 28 Dec 2017 11:52:04 +0100
Studienfahrt des Projektkurses Architektur und des Spanisch Grundkurses EF nach Barcelona 2017 http://www.wjg-nettetal.de/archiv/newsanzeige/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=537&cHash=6f8a25882aa6fec86c768c9d8a212a66 Unsere lang ersehnte Reise nach Barcelona begann am 4. Dezember 2017, also kurz vor Nikolaus um ca.... Am Montag, dem ersten Tag unserer Reise und unserem Ankunftstag, ging es, nachdem wir unsere Zimmer im Generator Hostel bezogen hatten, direkt zur „Sagrada Familia“. Alle waren sehr beeindruckt von der farbenfrohen und detailreichen Kirche. Nach einer interessanten Besichtigung des wunderschönen Bauwerks, welches von Gaudí erbaut wurde, spazierten wir zu Fuß zu dem Can Framis Museum und hörten daraufhin den ersten Vortrag über den nahegelegenen „Torre Agbar“ von Jean Nouvel - ein besonders auffälliges Gebäude in Barcelona.

Die Vorträge sind in den Wochen vor der Reise von den Schülern des Projektkurses vorbereitet worden, damit diese dann vor Ort und dem jeweilige Gebäude präsentiert werden konnten.

Nach dem gelungenen Vortrag über das Gebäude mit seinen verschiedenen, teilweise auch ziemlich unterhaltsamen Assoziationsmöglichkeiten, durften wir bis 23 Uhr unsere Freizeit genießen und frei gestalten. Die meisten verschoben die Erkundungstour jedoch lieber auf den nächsten Tag und ließen den anstrengenden, erfolgreichen und schönen Tag gemütlich ausklingen.


Am folgenden Tag trafen sich alle zu einem gemeinsamen Frühstück und danach wurde die Stadt bis elf Uhr nach freier Verfügung erkundet. Um 12 Uhr stand der zweite Vortrag der Woche auf dem Plan. Der Vortrag erläuterte das komplexe künstlerische Konzept des beeindruckenden Barcelona Pavillons von Mies van der Rohe zur Weltausstellung 1929, welcher in den 80-er Jahren neu aufgebaut wurde.


Während die sechs Schüler des Projektkurses der Präsentation über den Pavillons lauschten, hatten die Schüler des Spanisch Kurses die Möglichkeit, im Einkaufszentrum ganz in der nähe auf „Shoppingtour“ zu gehen. Nach einer kurzen Mittagspause ging es dann direkt weiter mit einer Wanderung zum Montjuic in Richtung des Olympiageländes. Die Aussicht, auf Barcelona und der Kommunikationsturm Calatravas in Form des Olympiafeuers, war überwältigend. Im Anschluss folgte eine atemberaubende Seilbahnfahrt vom Montjuic zum Hafen Barcelonas. Man hatte einen wunderschönen Ausblick auf ganz Barcelona und das Meer.


Nach der Seilbahnfahrt stand die verbleibende Zeit bis 19 Uhr zur freien Verfügung.

Um 19 Uhr trafen sich alle zu einem sehr gelungenen, gemeinsamen Abendessen im Restaurant „Tapas Madre“ und anschließend fielen alle, zurück in unserem Hostel, direkt ins Bett.


Am dritten Tag unserer Reise besichtigten wir um 9 Uhr das „Casa Batlló“. Dort folgte dann der dritte und letzte Vortrag der Schüler des Projektkurses. Das „Casa Batlló“ ist eines der bekanntesten und aufwendigsten Werke Gaudís, bei dem die Detailverliebtheit des Architekten erkennbar wird.

Nachdem wir das facettenreiche Gebäude besichtigt hatten, konnten wir ein wenig auf eigene Faust durch die Stadt spazieren.


Zu guter Letzt stand der Besuch der Roca Barcelona Gallery, einem auf den ersten Blick nicht sehr eindrucksvollem Gebäude, dem allerdings bei Dunkelheit durch eine auffällige Beleuchtung Eindruck verliehen wird. Wir bekamen eine ausführliche Führung von einer netten Spanierin und waren alle sehr beeindruckt von der medialen Inszenierung der Innenarchitektur.


Am letzten Tag in Barcelona packten wir am morgen unsere Koffer und hatten dann bis nachmittags um 15 Uhr Zeit den Tag nach unseren Vorstellungen und Wünschen zu nutzen. Einige nutzten diese Zeit, um noch ein paar Andenken an Barcelona zu kaufen und um sich von der schönen Stadt zu verabschieden. Am Nachmittag ging es dann mit der Metro zurück zum Flughafen, wo es dann nach einiger Wartezeit wieder in Richtung Heimat ging.


Die Reise nach Barcelona war eine sehr aufregende, eindrucksvolle und vor allem erfolgreiche Zeit.

Es war schön, die vielfältige Architektur Barcelonas vor Ort zu studieren. Zusätzlich war es natürlich auch eine willkommene Abwechslung vom Schulalltag und es war wunderbar, noch einmal im Winter und zum Ende des Jahres, die warmen Sonnenstrahlen auf seiner Haut spüren und die letzten sonnigen Tage zu genießen.


Jana Ziermann und Jana Thoenes

]]>
Tue, 19 Dec 2017 08:42:56 +0100
Tag der offenen Tür 2017 http://www.wjg-nettetal.de/archiv/newsanzeige/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=536&cHash=b9ab8a3a066f9b70a0a55475bd3a9403 Am vergangenen Samstag, am 9. Dezember 2017, zeigte unsere Schule allen interessierten Eltern und... Wer danach noch mehr sehen wollte, konnte am Probeunterricht teilnehmen und sich schon einmal wie ein „echter“ Schüler des WJG fühlen.
Den Abschluss bildete für viele ein Besuch in der von den Schülerinnen und Schülern der zwölften Klasse festlich geschmückten Mensa. Hier konnte man den Tag im Gespräch bei Kaffee und Kuchen gemütlich ausklingen lassen.

B. Prümen
]]>
Thu, 14 Dec 2017 07:11:31 +0100
Besinnliche Stimmung bei Vorlesewettbewerb 2017 http://www.wjg-nettetal.de/archiv/newsanzeige/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=535&cHash=11511f7675f5716dc70bc45666306710 Traditionell wird bei uns jedes Jahr im November und Dezember ein Schulsieger für den... Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen präsentierten in der ersten Runde einen selbst ausgewählten Roman und lasen eine besonders spannende, lustige oder emotionale Textstelle vor.
Die Jury - bestehend auch Herrn Leenen, Frau Herter, Frau Bergtholdt-Latz, Herrn Grafschaft und Frau Ebel - bestimmte im Anschluss daran vier Schüler/innen, die dann in einer zweiten Runde einen Fremdtext vorlesen mussten. Hier konnte sich Nikola schließlich als Schulsieger durchsetzen und fiebert nun dem Regionalentscheid entgegen.
Herzlichen Glückwunsch!
Verena Liebscher]]>
Fri, 08 Dec 2017 07:47:53 +0100
Fußballer des WJG erreichen guten zweiten Platz beim Landessportfest in Willich http://www.wjg-nettetal.de/archiv/newsanzeige/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=534&cHash=f5991db7334c45d740e44ce9aa7e231a Nach längerer Abstinenz nimmt Fußballmannschaft des Werner-Jaeger-Gymnasiums erfolgreich teil. Am...  
Nach einer motivierenden Ansprache des Trainers folgte ein überragendes Spiel gegen die Leonardo Da Vinci Schule, welches wir mit 8 : 1 für uns entscheiden konnten.

Mit gestärktem Selbstvertrauen trafen wir dann im letzten Spiel auf die Europaschule, welche einen großen Altersunterschied zu uns aufwies, jedoch technisch unterlegen war.
Wir gingen zunächst zweimal in Führung, worauf jedoch der sofortige Ausgleich folgte. Doch kurz vor Schluss gelang uns die erneute und nun auch endgültige Führung zum letztlich verdienten 3:2 Sieg.

Trotz einer überdurchschnittlichen Leistung reichte es leider nicht für den Gesamtsieg – den sich der Favorit aus Willich sicherte - sodass wir hinter dem verdienten Sieger trotzdem auf einem sehr guten zweiten Platz landeten.

Das Auftreten der Schulmannschaft kann somit als sportlicher Erfolg festgehalten werden, der allen Beteiligten viel Erfahrung und Spaß einbrachte, sodass die Vorfreude auf das nächste Landessportfest bereits steigt.
 
Felix Ullrich (EF) / Ddf  ]]>
Mon, 27 Nov 2017 21:10:43 +0100
„Ich geh mit meiner Laterne …“ http://www.wjg-nettetal.de/archiv/newsanzeige/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=533&cHash=c10d3dd4a0bcb33e4251c276e3c95b64 Auch in diesem Jahr waren knapp 200 Schülerinnen und Schüler unserer Schule beim Lobbericher...  
Den Ausklang bildete wie in den vergangenen Jahren auch ein wunderschönes Feuerwerk, das wir vom Ufer des Sees aus genießen durften.
 
Barbara Prümen ]]>
Sun, 19 Nov 2017 12:44:53 +0100
Begeisterung bei den Experimentiertagen 2017 http://www.wjg-nettetal.de/archiv/newsanzeige/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=532&cHash=58c0015420b71d16a9ed414cb43a4e30 Auch dieses Jahr wurden unsere beiden Experimentiertage für die Viertklässler mit großer... Am Ende bekamen alle Kinder eine Urkunde. Es war sehr schön anzusehen, mit wie viel Neugier und Freude die kleinen Forscher an ihre Arbeit gingen. Prümen/Liebscher

Auch die RP berichtete über unsere Experimentiertage:
www.rp-online.de]]>
Thu, 09 Nov 2017 08:23:50 +0100
Anregendes Symposion der Philosophie am WJG http://www.wjg-nettetal.de/archiv/newsanzeige/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=531&cHash=ec0c5b8fe2ec3f85bc7d46e0fd802326 Am 06.10.2017 gab es eine Zusammenkunft der Philosophiekurse Q1/ Q2 mit Prof. Dr. Baumgarten von... Beispiel der Menschheitszweckformel: „Handle so, dass du die Menschheit sowohl in deiner
Person, als in der Person eines jeden anderen jederzeit zugleich als Zweck, niemals bloß als Mittel
brauchst.“ Die Komplexität von Kants Gedanken im Bereich der moralischen Handlungen wurde
ebenso aufgedeckt wie gewisse Schwächen seiner Theorie.
Die Jahrgangsstufe der Q1 beschäftigte sich im Anschluss daran mit der weit reichenden Frage
„Was ist der Mensch?“, die ebenfalls von Immanuel Kant formuliert wurde. Prof. Dr. Baumgarten
rekonstruierte mit den Schülerinnen und Schülern in Anlehnung an den Philosophieunterricht
Zusammenhänge und erarbeitete Begriffe wie „Außenwelt“ bzw. „Innenwelt“.
Ein Artikel in der Rheinischen Post ist auch online abrufbar: rp-online.de

Des Weiteren hatten die Schülerinnen und Schüler des Q1 Essays mit Blick auf diese Frage
verfasst, die dann – im Rahmen des Festaktes zur Verleihung des Werner – Jaeger – Preises 2017 –
am 07. 10 2017 ebenfalls durch die Sparkasse Krefeld prämiert wurden. Es wurden insgesamt vier
Preise vergeben. Auf dem dritten Platz wurden die Essays von Luca Hausmann und Nils Ebler
nominiert. Den zweiten Platz erreichte der Essay von Sahar El Rayes. Den ersten Preis erhielt Anne
Goerke mit ihrem Essay. Herzlichen Glückwunsch!
(Der Essay von Anne Goerke ist hier zu lesen, alle Essays werden dann in der WJG – Info
erscheinen.)
Q1/Q2/Gla]]>
Mon, 16 Oct 2017 06:08:27 +0200
Erfolgreiche Akademie-Teilnahme 2017 http://www.wjg-nettetal.de/archiv/newsanzeige/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=530&cHash=079e109e4307da65dd9d9ccdcaedf6ae Im Rahmen der Begabungsförderung am WJG konnten in den Oster- und Sommerferien 2017 fünf unserer... > hier  Ansprechpartnerin: Frau Kastner]]> Fri, 13 Oct 2017 12:42:45 +0200 Luther mal anders – Projekttage zum Reformationsjubiläum http://www.wjg-nettetal.de/archiv/newsanzeige/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=529&cHash=b4cdc01a2622c8170e0859e6ef3fcc32 Zum 500. Jahrestag der Reformation veranstaltete die Fachschaft Evangelische Religionslehre zwei... Die Klassen 7 und 8 hatten den Auftrag das soziale Netzwerk Facebook 500 Jahre in die Vergangenheit zu versetzen und auf Plakaten ein fiktives Profil für Luther zu erstellen. Hierbei beschäftigten sie sich nicht nur mit der Frage nach seinen Freunden, sondern untersuchten auch Äußerungen und theologische Positionen Luthers.

Den Jahrgangsstufen 9 und 10 wurde eine hypothetische Fusion der evangelischen und katholischen Kirche für das Jahr 2020 angekündigt. Sie mussten in ihrem Szenario von Lutheranern bis Jesus Freaks die verschiedenen evangelischen Strömungen sichten und auf eine gemeinsame Linie bringen. Die Schülerinnen und Schüler lernten so die Vielfalt des Protestantismus kennen und kamen intensiv über verschiedene theologische Standpunkte ins Gespräch.

Vor den Herbstferien wird in einem ökumenischen Reformationsgottesdienst nochmals dem Jubiläum gedacht und einzelne Arbeitsergebnisse der Projekttage aufgegriffen.

Msz, Kra

 

Artikel über die Projekttage in der Rheinischen Post

]]>
Sun, 08 Oct 2017 08:28:22 +0200