Archiv

Nachrichten und Bildergalerien in einer Übersicht

07.11.2005

Mathematikum bringt Matheszene in Bewegung

Die Mathematik-Ausstellung "Mathematik zum Anfassen" (am WJG: 31.10.-11.11.05) hat offenbar die Mathe-Szene in Nettetal und Umgebung in Bewegung gebracht. Nach den ersten beiden Tagen und der Vorlesung von Professor Beutelspacher aus Gießen stand das Telefon nicht mehr still. Alle Besuchstermine für Schulklassen sind ausgebucht. Für Einzelpersonen und Familien ist der Besuch an den Nachmittagsstunden der letzten Tage zu empfehlen.

"Ich bedanke mich beim Schulverein am Werner-Jaeger Gymnasium in Nettetal-Lobberich, dem Arbeitskreis Schule und Wirtschaft der Unternehmerschaft Niederrhein in Krefeld und der Firma Rhein Lippe Wohnen GmbH in Duisburg für die Unterstützung bei der Präsentation der Ausstellung.
Vor allem aber bin ich den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 13 dankbar, dass sie die Ausstellung so hervorragend betreut haben. Dank gilt aber nicht zuletzt ihrem Jahrgangsstufenleiter und Mathematiklehrer Klemens Traut, der mit seinem Leistungskurs Mathematik die Idee zur Präsentation der Ausstellung am WJG hatte. Natürlich bedeutet das für ihn auch, dass er während der beiden Ausstellungswochen ständig präsent ist und den Auf- und Abbau überwacht.
Vom guten Gelingen der Ausstellung am WJG kann ich schon heute auch deshalb erfreut sprechen, weil es der Mathe-Fachschaft gelungen ist, für das Unternehmen "Mathematik zum Anfassen" so zu begeistern, dass sich das Kollegium mit der Idee identifizieren konnte. Kolleginnen und Kollegen haben während der beiden Ausstellungswochen Freistunden, Nachmittage, Wochenende und sogar den Feiertag für die Aufsicht während der Ausstellungszeit geopfert.
Allen Beteiligten danke ich herzlich für ihren besonderen Einsatz im
Dienste des WJG."

E. Ponzelar-Warter