21.01.2020

DELF-Zertifikat 2019

Zu Beginn der EF wurde uns angeboten, in Französisch ein Sprachzertifikat - das „Delf-Zertifikat“, Niveau B1 - zu erwerben. Hierbei handelt es sich um ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache, das als offizieller Nachweis bei der Immatrikulation an einer Hochschule oder bei einer Bewerbung für eine Arbeitsstelle in Frankreich, der Schweiz, Kanada oder Belgien dient.

Den Kurs für dieses Zertifikat belegten wir einmal wöchentlich für eine Schulstunde. Da wir noch parallel den gewöhnlichen Französischunterricht besuchten, bereitete uns die zusätzliche Stunde nicht nur auf die Prüfung vor, es half uns auch, unser Französisch zu verbessern und vor allem im Sprachgebrauch zu erweitern. Insbesondere deshalb, da wir nur mit zwei Schülern waren.  

 

Im Mai war es dann soweit. Wir hatten neun Monate für unsere Prüfungen geübt und absolvierten zunächst die schriftliche Prüfung, die aus den Kompetenzen Hören, Lesen und Schreiben zusammengesetzt war. Diese Arbeit konnten wir in der Schule schreiben unter der Aufsicht unserer DELF-Lehrerin Frau Lenders. Eine Woche später ging es dann für uns nach Neuss zur mündlichen Prüfung. Jeder Schüler wurde 15 Minuten in einem Einzelgespräch geprüft.

 

Die mündliche Prüfung bestand aus einer Selbstvorstellung und zwei Dialogen mit dem Prüfer. Wir waren ziemlich erleichtert, als wir alles überstanden hatten und freuten uns zwei Monate später über unsere erfolgreichen Ergebnisse.

 

Rückblickend hat uns das DELF-Zertifikat in Französisch weitergeholfen und deutlich verbessert. Auch die Prüfungen bereiten uns auf die Oberstufe vor, sodass wir uns mit mündlichen und offiziellen Prüfungen bekannt machen konnten. Insgesamt können wir das Zertifikat allen weiterempfehlen, die Spaß an der französischen Sprache haben und ihre Sprachkenntnisse erweitern wollen.  

 

Jannik Heitzer, Greta Dahlke (Q1)