06.03.2020

WJG spendet „Nettetaler Tafel“ 5.555 € – Jahresausgaben auch dank des Gymnasiums gedeckt

Die „Nettetaler Tafel“ kann sich über die großzügige Spende von 5.555 € freuen, die Vertreter der Schulgemeinde des WJG dem Vorsitzenden des Vereins, Michael Althoff, übergeben konnten. Das Geld ist im Zuge des karnevalistischen Spendenlaufs 2019 als Vorbereitung für das Schulfest im vergangenen Sommer gesammelt worden. Da dieses gut besucht und ein großartiger Erfolg war, konnte nun eine erfreulich hohe Summe gespendet werden.

Die Initiative, an die Nettetaler Tafel zu spenden, kam von der SV. „Wir wollten eine lokale Organisation unterstützen“, betont Amelie Stammen (Q1) und Tabea Engels (Q1) ergänzt: „Unsere Spende soll an Menschen gehen, denen es nicht so gut geht wie uns, und die Hilfe benötigen.“ Dass Hilfe dringend nötig ist, verdeutlicht Althoff in einer Gesprächsrunde. Die 51 ehrenamtlich Tätigen der „Nettetaler Tafel“ versorgen in den Ortschaften der Stadt täglich etwa 1.000 Bedürftige, davon 400 Kinder, und sortieren und verteilen von Supermärkten gespendete Lebensmittel. Dieses Modell sei auch ein gutes Signal gegen Verschwendung und für den sorgfältigen Umgang mit Lebensmitteln, betont Kries, der sich persönlich freut, dass die Schüler diesen Verein vorgeschlagen haben.

 

Auch dank der Spendensumme des WJG seien die Jahreskosten nun einigermaßen gedeckt, eröffnet Althoff, spricht von einem „unvergesslichen Monat“ und versichert seinen herzlichsten Dank. Diesen gibt Johannes Leenen, stellvertretender Schulleiter, auch an die Eltern und Besucher des Sommerfestes weiter. Denn schließlich konnte nur dank ihnen ein solch hoher Betrag gespendet und die wichtige Arbeit für Bedürftige und gegen Lebensmittelverschwendung in Nettetal unterstützt werden.