Werner-Jaeger-Gymnasium Nettetal https://www.wjg-nettetal.de/ Neues vom Werner-Jaeger-Gymnasium Nettetal de Werner-Jaeger-Gymnasium Nettetal https://www.wjg-nettetal.de/fileadmin/template/wjg_logo.gif https://www.wjg-nettetal.de/ 210 105 Neues vom Werner-Jaeger-Gymnasium Nettetal TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Wed, 08 May 2019 17:24:31 +0200 Mathematik zum Anfassen https://www.wjg-nettetal.de/index.php?id=43&tx_ttnews%5Btt_news%5D=585&cHash=4a8d83c1f447857c7816ddf8e20e9622 Am Werner-Jaeger-Gymnasium wird die Wanderausstellung "Mathematik zum Anfassen" vom 24.6 bis 4.7... Featured Wed, 08 May 2019 17:24:31 +0200 Projektkurs "Film und Literatur" 2019 - "Niemals Gewalt" https://www.wjg-nettetal.de/index.php?id=43&tx_ttnews%5Btt_news%5D=586&cHash=b1293d0a7bb3283460c973b55fa0bb2d Einen aufwühlenden Film zum Thema "Gewalt gegen Kinder" drehte eine Teilgruppe des Projektkurses... Am ersten Tag des zweitägigen Workshops wurde gemeinsam ein Storyboard erstellt, während am zweiten Tag der eigentliche Dreh stattfand (17./18. Mai 2019). Hierzu bot das Filmmuseum viele verschiedene Schauplätze, sodass die Filmcrew den ganzen Tag vom Heizungskeller im Untergeschoss bis zur Küche in der 4. Etage treppauf treppab rannte, wobei Equipment wie Stativ, Beleuchtung, Filmblut u.v.m. unterwegs nicht vergessen werden durfte.


Eine zweite Gruppe filmte zeitgleich, begleitet von dem Regisseur Daniel Raboldt, eine Persiflage auf die zeitgenössische Krimihochkonjunktur.


Von der Kreativität der Schülerinnen und Schüler sowie deren schauspielerischen und dramaturgischen Fähigkeiten zeigten beide Workshopleiter sich sehr beeindruckt. "Mit dieser Gruppe würde ich am liebsten jedes Wochenende einen Film drehen", sagte die Leiterin der Medienpädagogischen Abteilung Karin Woyke am Ende des Filmdrehs.


Nun warten wir auf die beiden Filme, die im Rahmen der Postproduktion noch bearbeitet werden müssen.


Wir bedanken uns ganz herzlich bei Karin Woyke und Daniel Raboldt für die professionelle Hilfe bei der Umsetzung unserer Filmideen sowie beim Förderverein des Werner-Jaeger-Gymnasiums für die großzügige finanzielle Unterstützung, ohne die die langjährige Kooperation unseres Gymnasiums mit dem Filmmuseum Düsseldorf nicht möglich wäre.


Birgit Jerzewski

]]>
Tue, 07 May 2019 13:08:00 +0200
Let’s clean up on a Future-Friday https://www.wjg-nettetal.de/index.php?id=43&tx_ttnews%5Btt_news%5D=584&cHash=c48be509416613762c1d5bb2f9441859 Am Freitag, den 5.4. nahm die Jahrgangsstufe 5 des Werner-Jaeger-Gymnasiums wieder am alljährlich... Tue, 09 Apr 2019 19:21:23 +0200 Tage der religiösen Orientierung 2019 https://www.wjg-nettetal.de/index.php?id=43&tx_ttnews%5Btt_news%5D=583&cHash=58dd826d434422ff56188b4ea00ab3e9 Vom 20.–22. Februar 2019 nahmen 37 Schülerinnen und Schüler der Stufen EF bis Q2 an den Tagen der...
Nach unserer Ankunft richteten wir uns in unseren Zimmern ein und genossen das erste, leckere Mittagessen. Anschließend begann der erste Themenblock ,,Leistungsdruck“. Wir sprachen insbesondere über Formen und Auftreten von Stress im Alltag und tauschten Strategien zur Stressbekämpfung aus. In kleinen Wettkämpfen testeten wir unsere Stressfähigkeit und entwickelten Methoden für einen konstruktiven Umgang mit Stress. Nach dem Abendessen konnten wir uns die Zeit auf dem Außengelände, größtenteils bestehend aus einer Wiese und einem Fußball- und Basketballfeld sowie auf dem begehbaren Mühlenturm oder drinnen im großen Foyer oder den Aufenthaltsräumen und auch dem Tischtenniskeller vertreiben. Um 8:00 Uhr folgten dann noch durch Herrn Marosz und Herrn Weyers angeleitete teambildende Wettkämpfe und Spiele sowie ein anschließender freiwilliger Abendimpuls (Meditation). Anschließend ließen wir den Abend noch entspannt ausklingen.

Am nächsten Morgen versammelten wir uns wieder beim Frühstück. Danach begann der zweite Themenblock ,,Alkohol, Sucht & Drogen“, wo zu Beginn verschiedene Arten von Süchten erläutert und vorgestellt wurden. Daraufhin beschäftigten wir uns mit Methoden der Suchtbekämpfung und erstellten Plakate mit Tipps und Vorschlägen, um einem fiktiven süchtigen Freund zu helfen. Nachdem noch bereitwillig eigene Erfahrungen mit der Thematik ausgetauscht wurden, legten wir abschließend den Fokus auf einige bestimmte Drogen und sprachen über Auswirkungen und Folgen des Konsums von Drogen.

Nach dem Mittagessen und der anschließenden Mittagspause lag das sensibelste Thema vor uns, nämlich ,,Liebe und Sexualität“. Um die Hemmschwelle etwas zu senken, machten wir zu Beginn ein Brainstorming über Synonyme zu themenbezogenen Begriffen und haben uns dabei sehr amüsiert. Anschließend sprachen wir über verschiedene Beziehungstypen und stellten diese durch ein Rollenspiel vor. Höhepunkt war die schriftliche Fragerunde zwischen Jungen und Mädchen, welche räumlich getrennt die pikanten Fragen des anderen Geschlechts beantworteten. Wie auch schon am Abend zuvor bestand der Abend aus weiteren kurzweiligen Teambildungsmethoden und einem freiwilligen Abendimpuls sowie viel Zeit für harmonische Entspannung und Austausch innerhalb der Gruppe.

Bevor wir am letzten Tag zur Mittagszeit abreisten, stand noch die letzte Einheit ..Zukunft“ auf der Agenda. Wir nahmen das Thema sehr kreativ und positiv auf und redeten zu Beginn über Zukunftspläne, aber auch über Zukunftsängste, welche in unserer Altersgruppe langsam in den Vordergrund treten. Während einer langen kreativen Arbeitsphase erstellten wir symbolische Bäume mit unseren erreichten und angepeilten Zielen sowie mit Hindernissen und Unterstützungen auf unserem bisherigen Weg dorthin. Darüberhinaus verfassten wir einen Brief an unsere Zukunft, in welchem wir unserem späteren Ich Ziele und Probleme schilderten. Diese gaben wir unseren ,,Teamerinnen“ (Referentinnen) ab, welche diese diskret verwahren und uns in exakt einem Jahr zuschicken werden. Dann sollen wir vergleichen, ob wir unseren Zielen nähergekommen sind oder ob sich diese sogar verändert haben.

Bevor wir abreisten, gab es noch eine sehr positive Feedbackrunde, da es den Referentinnen erfolgreich gelungen ist, die Inhalte mit viel Methodik und hoher Kreativität zu vermitteln, so dass wir Schülerinnen und Schüler immer gerne konstruktive Beiträge lieferten. Abschließend wurde noch eine Gruppenfoto gemacht.

Schlussendlich waren die Tage der religiösen Orientierung eine spezielle und abwechslungsreiche Zeit, welche die Möglichkeit bot, sich fernab vom Alltag über viele Themen und die eigene Persönlichkeit Gedanken zu machen, was im Laufe der Zeit immer leichter wurde. Die Unterkunft war sehr gut und bot viel Freiraum und Abwechslung, um Freizeit und Themeninhalte erfolgreich und angenehm zu gestalten.

Die nächste Fahrt ist für Januar 2021 geplant und wird mit den Schülerinnen und Schülern der Religionskurse der zukünftigen Jahrgangsstufen EF und Q1 stattfinden.

Torben Dieck  (Q1)

]]>
Tue, 26 Mar 2019 08:38:22 +0100
Ronja Götte ist beste Vorleserin im Kreis Viersen https://www.wjg-nettetal.de/index.php?id=43&tx_ttnews%5Btt_news%5D=582&cHash=78b06b5bca4aa50a183551dd914b1187 Am 18. Februar 2019 fand im Forum des Kreishauses in Viersen ein Vorlesewettbewerb statt.... (Klasse 6a) So habe ich diesen Tag erlebt: „Ich war beim Vorlesewettbewerb in Viersen. Das war am 18. Februar 2019 von 14 Uhr bis 17.30 Uhr. Insgesamt waren wir 22 Kinder. Es gab zwei Gruppen, die Nordost- und die Südwestgruppe. Ich war in der Südwestgruppe. Jedes Kind musste drei Minuten aus dem Lieblingsbuch vorlesen. Als ich an die Reihe kam, zitterte ich. Mein Herz schlug schnell und mir wurde abwechselnd heiß und kalt. Langsam setzte ich mich auf den Stuhl, auf dem schon einige andere Kinder vorgelesen hatten. Ich schlug mein Buch auf, stellte es vor und las meinen Text. Nachdem alle vorgelesen hatten, zog sich eine Jury zur Beratung zurück. Nur sechs Kinder konnten weiterkommen. Die Jury verkündete die Ergebnisse, doch währenddessen hielt ich die Luft an. Ich hörte meinen Namen, das hieß, ich war weiter. Diesmal musste ich einen unbekannten Text vorlesen. Ich ging wieder zum Stuhl, aber diesmal war ich weniger aufgeregt. Auch danach beriet sich die Jury. Es konnte nur einer aus der Nordost- und einer aus der Südwestgruppe weiterkommen. Die Jury kam und sagte zuerst, wer es aus der Nordostgruppe geschafft hatte. Es war ein Mädchen namens Mia Katharina Hüskes. Die Spannung stieg. Würde ich gewinnen? Es wurde ein Name vorgelesen. Es war mein Name! Ich war so unendlich glücklich. Jetzt darf ich zum Regionalentscheid nach Düsseldorf!“ Ronja Götte, 6a]]> Tue, 12 Mar 2019 17:29:32 +0100 Das Milchcupturnier zu Gast beim WJG https://www.wjg-nettetal.de/index.php?id=43&tx_ttnews%5Btt_news%5D=581&cHash=8a36a323b49c31a90f8be0487664ceb1 In diesem Jahr konnten unsere Tischtennisschulsieger das Bezirksturnier im Milchcup in der... Wol ]]> Fri, 08 Mar 2019 20:59:22 +0100 Spendenwanderung des WJG am 1. März 2019 https://www.wjg-nettetal.de/index.php?id=43&tx_ttnews%5Btt_news%5D=580&cHash=ab6a37e543bb82ad67d7a83e38d3ef51 Ausgelassene Stimmung herrschte Karnevalsfreitag am WJG. Meist bunt und phantasievoll verkleidet... Fotos: Jan Märgner ]]> Wed, 06 Mar 2019 21:29:57 +0100 Das (Trink)Spiel des Lebens – Stehtischphilosophie für Anfänger https://www.wjg-nettetal.de/index.php?id=43&tx_ttnews%5Btt_news%5D=579&cHash=431a531bbf4393688d7a40af8075b315 Ein Literaturkurs der Jahrgangsstufe Q1 widmet sich in diesem Jahr dem „(Trink)Spiel des Lebens“.... Tue, 19 Feb 2019 11:49:57 +0100 Theateraufführung des Literaturkurses https://www.wjg-nettetal.de/index.php?id=43&tx_ttnews%5Btt_news%5D=578&cHash=14bbbcdb7ffa41673d9442a6e7032011 Auch in diesem Jahr präsentiert ein Literaturkurs des WJG wieder ein Märchen für Jung und Alt –... Tue, 05 Feb 2019 17:36:02 +0100 Milchcup-Turnier 2019: Doppelsieg für die 6a https://www.wjg-nettetal.de/index.php?id=43&tx_ttnews%5Btt_news%5D=577&cHash=a46fb3f30269fe6b0af2f83b6df1140a Das Interesse am Milchcupturnier im Tischtennisrundlauf war auch in diesem Jahr mit 70...
Für die Teilnahme am Bezirksturnier in den kommenden Wochen  qualifizierten sich die Jungen- und Mädchenmannschaften der Klasse 6a, die Schülerinnen der 5c sowie das Jungenteam der 5b. Herzlichen Glückwunsch!
Wol]]>
Wed, 30 Jan 2019 21:11:18 +0100