Sieben Urkunden für den Projektkurs Film und Literatur (Q1) beim Viersener Schulfilmfest 2019

Mit einem wahren Urkundensegen sowie zahlreichen Preisen wurde die intensive Arbeit des Projektkurses Film und Literatur (Jer) beim Viersener Schulfilmfest 2019 zum Abschluss eines gelungenen Schuljahres von einer beeindruckten Jury honoriert.


In der Kategorie Imagefilm erhielten Luca Pauly, Nils Beckmann und Thorsten Steurich den 1. Preis für ihren Film "Der Niederrhein". Der 2. Preis ging an Daria Schrievers und Marie-Christine Terporten für ihren Film "Das Jahr am Niederrhein". Für ihren Film über Hinsbeck ("Irgendjemand musste ja einen Film über Hinsbeck machen") erhielten die Schülerinnen Hannah Krahwinkel, Emma Pfülb, Hannah Heydhausen und Franca Gelsz den 3. Platz.


Hier ein kurzer Auszug aus der Begründung der Juryfür den 1. Platz, der einen Einblick in die hohe Qualität des Films von Luca, Nils und Thorsten vermittelt:


"(...) Streckenweise ragt die Qualität der produzierten Einstellungen und Bilder an das Niveau professioneller Imagefilm-Agenturen heran. (...) Die gezeigte technische Versiertheit, das ästhetische Gespür sowie der bewiesene Arbeitsaufwand begründen die Erstplatzierung."


In der Kategorie Erklärvideo erhielten Hannah Krahwinkel, Emma Pfülb, Hannah Heydhausen und Franca Gelsz den 1. Preis für ihr einfallsreiches Video, in dem sie Bastelanleitungen zeigen mit Geschenkideen für Leute, die schon alles haben. Der 2. Preis in dieser Kategorie ging an Luca Pauly, Nils Beckmann und Thorsten Steurich für ihr Erklärvideo, in dem sie erläutern, wie man einen Imagefilm erstellt. Der 3. Preis ging an Daria Schrievers und Marie-Christine Terporten, die in diesem Film zum Backen eines Zebrakuchens anleiteten.


Und hier ein kurzer Auszug aus der Begründung der Jury für die Erstplatzierung des Films von Hannah, Emma, Hannah und Franca:


"(...) Dem Genre Erklärfilm werden die Autorinnen an vielen Punkten gerecht, z.B., indem sie die Draufsicht zur Darstellung ihrer Anleitung wählen und Stilmittel wie den Jump-Cut zur Verdichtung ihres Videos nutzen. Zusammen mit Zeitraffern und verlangsamten Detailaufnahmen ergibt sich ein balanciertes und unterhaltsames Betrachtungserlebnis, das modernen Sehgewohnheiten, wie sie z.B. auf Youtube vorherrschen, nahe kommt. (...)"


Einen weiteren 2. Preis erreichte der ehemalige Projektkurs Q2 (2017/18) mit dem Kurzkrimi Red Shoes. Urkunde und Preise nahm Aurelia Föllner stellvertretend für die Gruppe entgegen.


Ich danke allen TeilnehmerInnen der beiden Projektkurse für ihre tollen Ideen und die vielen, vielen Stunden, die ihr in diese Videos investiert habt. Wie man den Lobreden der Jury entnehmen konnte, waren auch Fachleute von eurer Arbeit sehr begeistert. Ich habe durch euch neue Ideen für weitere Filmprojekte bekommen und viel von euch gelernt. Einen herzlichen Dank an dieser Stelle auch an den Schulverein des Werner Jaeger Gymnasiums, der die Arbeit des Projektkurses seit vielen Jahren unterstützt.


Birgit Jerzewski